*|MC:SUBJECT|*

Diese E-Mail im Internet Browser ansehen
Nr. 10 / MAI 2021
                                   Nr. 29 / DEZEMBER 2022
Ein frohes Neues Jahr wünschen wir euch allen!

Und das kann es auch werden – sicher nicht ohne Schwierigkeiten, aber auch voller Chancen!

Wir sind gespannt, was die nächsten Monate so alles bringen werden, und verabschieden ein ereignisreiches 2022 mit einem Querbeet-Rückblick durch 365 Tage bunten Michaelshof.

 

Liebe Freundinnen und Freunde, 

das Jahr 2022 war ein ereignisreiches! Wir möchten euch DANKE sagen für die Unterstützung, die ihr uns entgegengebracht habt – durch eure Besuche, die motivierenden Social-Media-Kommentare bis hin zur tatkräftigen wirtschaftlichen Hilfe. Uns bedeuten alle eure Gesten viel – gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die unsere Vision verstehen und schätzen! Wir sind ja alle verbunden, auch wenn wir über Deutschland und die Welt verstreut sind und die unterschiedlichsten ‹Baustellen› haben …

Und damit starten wir auch schon in eine kleine Fotoreihe durch das Jahr und die Bereiche am Michaelshof…

Beginnen wir mit den lieben Tieren. Bei denen ist immer was los, und so hatte der Arche-Hof auch 2022 ein trubeliges Jahr mit Herausforderungen wie dem Tag-und-Nacht-Einsatz während einer langen Lämmer- und Zicklein Saison im Spätwinter/Frühjahr, mit dem wunderbaren Weidegang der Kühe, Schafe und Ziegen von Mai bis in den Spätherbst und mit einem neuen Bullen im Stall: Falko.
Wie im letzten Jahr hat das Stall-Team um Johanna, Malte und Saralou mit zupackender Liebe den Laden zusammengehalten – das kann man bei Tieren auch ganz wörtlich nehmen (“Was? WO sind die Ziegen?!”). Und auf der anderen Seite der Elbe gab’s 2022 einen echten Neuanfang: Seitdem Leif und Marc auf unserer zweiten Hofstelle in Banratz leben, ist ‹drüben› neue Ruhe eingekehrt. Der Hof hat endlich das Seelenelement, das erst durch das feste Mitleben von ‹Bauersleuten› kommt – unserer Landwirtschaft tut das rundum gut. Darüber freuen wir uns ganz besonders! 
Tierischen Zuwachs haben wir natürlich auch durch unseren Lieblings-Hofhund Oskar bekommen, der seine Kollegen Timmi, Donna und Lissie und eigentlich uns alle ordentlich auf Trab hält 🙂 – dass die Newsletter-Redaktion Oskar-Fan ist, müsstet ihr eigentlich mitbekommen haben …
Auch die Felderwirt-schaft konnten wir in diesem Jahr wieder erweitern. 2023 werden wir 160 ha Grün- und Ackerflächen bewirtschaften: Futtermittel für unsere Tiere, Getreide für die Bäckerei und noch mehr Gemüse. Dass wir so viel Land biologisch-dynamisch bewirtschaften können, lässt unser Herz immer ein wenig höher schlagen – wie wir alle wissen, braucht der Boden überall dringend Aufbau- und Lebenskräfte …

Und das Team Gemüse? Ihr kennt Daniel, Gaby, Lilly, Kamyla, Els und Sara ja aus unserem Newsletter – es macht immer Freude, von ihrer zupackenden Gemüse-Liebe zu berichten. Wir sind noch lange nicht fertig mit dem Ausprobieren von Sorten und Anbauweisen, also freut euch auch im kommenden Jahr auf manch neues leckeres Gemüse! 
 

Dann gibt es unseren Food-Bereich, der mittlerweile 11 Teams umfasst. 2022 war hier das Jahr des Fokussierens und des Nach-Außen-Tretens. Mittlerweile vertreiben wir die Produkte von Meierei, Bäckerei, Fleischerei sowie der Heilpflanzen- und Kosmetikmanufaktur in einer ganzen Anzahl von Läden der Region und bis nach Hamburg. Mit einem Jahr mehr Erfahrung im Rücken und vielen neuen Ideen geht’s auch hier in ein aufregendes 2023 – wir haben noch viel vor!

Wer nicht zu weit weg wohnt und jetzt schon eine Party für’s nächste Jahr plant: Denkt dran – unser Foodtruck ist allzeit bereit, um euer Fest mit Bio-Burgern und anderen Leckereien zu versorgen! Schreibt dafür gerne eine Nachricht an info@sammatz.de.
Wenn wir vom Food-Bereich 2022 erzählen, dürfen wir natürlich auf keinen Fall unseren neuen Einmach-Raum vergessen, den das Bauteam nach sorgfältiger Planung (wie passen alle Geräte plus ein paar Mitarbeiter in einen sooo kleinen Raum?) vollendet hat. Seitdem machen Autoklav, Dämpfer und Co. ein, was das Zeug hält. Die ersten Ergebnisse sind im Hofladen und am Stand in Lüneburg zu kaufen. Vielleicht gibt’s ja sogar bald einen kleinen Kurs ‹Einwecken für Anfänger – vom Acker ins Glas›? 
Unsere Gärten waren wie immer Arbeits- und Erholungs-Highlight zugleich.
Für die Besucher bleiben sie der wichtigste Anziehungspunkt, für Community-Mitglieder, Schüler*innen und Volunteers sind sie das Lebenslement, das uns täglich umgibt, das uns von früh bis spät beansprucht und doch nie fertig wird, dabei das Herz erwärmt und die Seele öffnet. Mit letzterer unterhalten sich die Pflanzen nämlich gerne, jeden Tag anders und selbst dann, wenn man eigentlich ‹gar nicht in der Stimmung ist› und lieber rumgrummeln wollte. Schönheit wirkt eben immer!
Das Heilpflanzenlabor weist mit der Herstellung von Kosmetik, Tees und auch im Bereich der bildschaffenden Methoden schon länger erfreuliche Arbeitsergebnisse vor. In diesem Jahr hat der ‹Eichenhof› – in dessen Erdgeschoss mitten in den Gärten das Labor zu Hause ist – nochmal so richtig Fahrt aufgenommen. Denn er erweitert sich! Derzeit sind wir mitten in den Renovierungsarbeiten; bald werden zwei komplette Stockwerke für Forschung, Therapie und Manufaktur zur Verfügung stehen.

Auch Team Baustelle war 2022 super fleißig! Wir werden jedes Jahr ein bisschen besser – bauen und renovieren gehören eben einfach zu unseren Lieblingsjobs! Obwohl immer einige im Team neu anfangen und die Besetzung durch die Volunteers fluktuiert, lassen sich die Ergebnisse durchaus sehen.
So konnten wir in diesem Jahr neben dem erwähnten Einmachraum einen wunderschönen neuen Bibliotheksraum im Mainhouse einweihen und gleich drei Häuser am Flachsenberg der Nutzung übergeben. Fürs kommende Jahr sind wir hoch motiviert, das Bauprojekt Flachsenberg abzuschließen und die Konferenz-Räume im Mainhouse sowie die Erweiterung des Eichenhofs fertigzustellen. Wer weiß, vielleicht gibt’s dann ja bald schon ein paar Tiny-Häuser und eine Möglichkeit, den Hofladen zu einem kleinen Biomarikt zu erweitern. Unsere Bau-Träume gehen nie aus…
 

Im Kulturbereich ragen unsere ‹Festivals› heraus: das Tulpenfestival war das am besten besuchte Event, das wir seit langem ausgerichtet haben; es gab ein regnerisches, aber dennoch sehr schönes Tierfestival, ein prächtiges Rosenfest und ein ebenfalls proppevolles Sommerfest. Im Herbst durfte der allseits beliebte Apfeltag nicht fehlen, und den Abschluss machte unser Weihnachtsmarkt, der auch am 23. und 24. Dezember noch Menschen an den Michalshof lockte.
Dazu konnten auch wieder Führungen und Seminare rund um die Natur-Themen, die uns am Michaelshof beschäftigen, stattfinden. Auf dem weiten Feld der ‹Nachhaltigkeit› werden wir auch im kommenden Jahr aktiv sein – unter anderem in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg.
 
Das Kinder- und Jugendheim Peronnik hat in diesem Jahr Zuwachs durch eine siebte Wohngruppe bekommen, die sich im fröhlich orangen ‹Kürbis-Haus› am Flachsenberg gleich gut eingelebt hat. Die Ferienfreizeit verbrachten die Kids samt Betreuern wieder traditionell in Dänemark.

Das Coolste überhaupt ist aber die Eröffnung des ersten Sammatzer Jugendtreffs im Rosengartenhaus. Da haben die Erwachsenen von morgen wochenlang mit angepackt und eine kleine Wohnung in einen wirklich tollen Treff für die Dorfjugend verwandelt. Wir wünschen happy chillen!

Noch länger als die Jugendlichen einen eigenen Treff ersehnten, warteten wir auf die Möglichkeit Übernachtungen am Michaelshof anzubieten. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir 2022 endlich das Gästehaus eröffnen konnten und schon einige glückliche Gäste begrüßt haben. In den gediegenen Räumlichkeiten im Obergeschoss des Hauses der Natur lässt es sich wunderbar entspannen und – für die, die möchten – von dort aus natürlich auch voll am Community-Leben teilhaben. Also – wie wär’s mit einem gemütlichen Wochenende im Gartenparadies oder einer inspirierenden Workation in einer bunten, internationalen Community?

Dies und noch viel mehr ist ab jetzt möglich. Bucht schon jetzt eure Zimmer 2023!
 
Hier geht’s zur Gästezimmer – Buchung
Nennt es Volunteering, Praktikum oder Bildung für nachhaltige Entwicklung: Sammatz war jedenfalls fast das ganze Jahr lang voll mit jungen Menschen, die hier Natur erlebten, arbeiteten, lernten – wir haben 445 Schüler*innen und 520 Volunteers aus 48 Nationen willkommen geheißen. Viele von ihnen nennen Sammatz nun ihr ‹zweites Zuhause› – einen Ort, an dem sie ‹mehr gelernt haben, als manchmal an Schule und Uni› und wo sie ‹Freunde fürs Leben› gefunden haben.
Mittendrin konnte im Sommer – dankenswerterweise gefördert von Freunden & Stiftungen – unsere ‹School of Life›, mit 41 Teilnehmer*innen starten. Ein Projekt mit Zukunft: Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr mit vielen Fragen, Challenges, unzähligen neuen Freundschaften und gemeinsamem Wachstum!

Wie ihr seht, haben wir fürs kommende Jahr viel vor. Zu den wichtigsten Projekten gehören der Ausbau unseres Gästehaus-Betriebs, die Fertigstellung der letzten Flachsenberg-Häuser, der Umbau des Eichenhofs zum Therapeutikum und eine Reihe von Tiny-Häusern. Ebenso wird uns die Pflege der alten Haustierrassen und die Stärkung der Artenvielfalt im ‹Großbiotop Sammatz› weiter intensiv beschäftigen, die Natur überhaupt, das Soziale, und vieles andere, das auf dem Michaelshof zusammengehört und miteinander wächst.

Wenn ihr uns dabei unterstützen wollt, dann spendet doch gerne unter folgendem Button – es ist eine Spende, deren Wirkung ihr ganz direkt sehen könnt:
Hier direkt den Michaelshof unterstützen

‹Und, wie war Weihnachten?›

What can we say? Für viele war es in diesem Jahr nach der Corona-Zeit das schönste Weihnachten seit langem, weil endlich mal wieder á la Michaelshof gefeiert werden konnte. Den Auftakt bildete der Weihnachtsmarkt, der schon voller Vorfreude war, und natürlich das gut besuchte Christgeburtspiel, das von den Kindern bis zu den Gästen aus der Nachbarschaft oder vom anderen Ende der Welt alle mit seiner herzhaften Spiritualität berührte. 


An Heilig Abend gab es dann das alljährliche gemeinsame Abendessen und anschließend ein buntes Programm mit den Volunteers im Blauen Haus – wir haben gesungen, gelacht, Geschenke ausgepackt und uns am Zusammensein erfreut.

Hört selbst, wie unsere Volunteers das Fest erlebt haben:

‹Ich habe dieses Weihnachten hier wirklich geliebt. Man konnte spüren, wie sehr wir uns als Gemeinschaft verbunden fühlten, einfach indem wir uns auf dem Weihnachtsmarkt anlächelten und anschauten. 
In diesem Moment habe ich gemerkt, dass ich Teil dieser großen und liebevollen Familie bin, und das macht meine Seele glücklich› – Ester, Spanien
‹In meinem Land geht es an Weihnachten vor allem um Essen, Familie und Musik. Mein erstes Weihnachten fern von zu Hause habe ich hier in Sammatz gefeiert und dabei erfahren, dass Weihnachten auch eine Zeit der Liebe, des Gebens, des Friedens, der Einfachheit und der Dankbarkeit ist. Es war das erste Mal, dass ich ein Weihnachtsgeschenk bekommen habe Für mich war jeder Moment etwas ganz Besonderes und ich fühlte mich geliebt 🥰 › – Jojo, Uganda

‹Weihnachten in Sammatz war einfach wunderbar. Der Weihnachtsmarkt, das Festmahl und die ganze Festtagsatmosphäre waren etwas, das ich selten erlebt habe. Ich bin so froh, dass ich Weihnachten hier mit wunderbaren Menschen verbringen durfte. Vielen Dank dafür!› – Tadaki, Japan

 
Michaelshof aktuell – alle Öffnungszeiten auf einen Blick!


Arche-Hof: 
Mo-So                          9.00  – 19.00 Uhr

Café:
Sa & So                        12.00 – 18.00 Uhr 

Hofladen:
Mo-Fr                            09.30 – 12.00 Uhr
                                      15.00 – 19.00 Uhr
Sa, So & Feiertage        10.00 – 19.00 Uhr 

                       
Der WAGEN in Lüneburg:
Mi & Sa                         07.00 – 13.00 Uhr

 

Save the date…
Dreikönigspiel in Sammatz am 06. Januar
Nach dem Christgeburtspiel ist vor dem Dreikönigspiel! Unsere Kumpanei ist schon voll in Fahrt und probt fleißig für unser nächstes Schauspiel. Wir möchten euch ganz herzlich zum Dreikönigspiel am Michaelshof am 6. Januar um 20 Uhr im Haus der Natur einladen!


Postkarte aus Malawi / Hamburg
von Paschwa

 

Hallo Sammatz!!!

Ich kann es nicht glauben: Es ist schon 6 Monate her, dass ich das letzte Mal bei euch war! Seit meinem ersten Volunteering am Michaelshof im Jahr 2019 konnte ich Sammatz nicht mehr verlassen. Ich habe wunderbare Menschen kennengelernt, die ich immer wieder besuchen möchte, auch um die frische Luft zu atmen und das Gemeinschaftsgefühl zu genießen! Ich denke oft darüber nach, wie viel Glück ich hatte, als Volunteer nach Sammatz zu kommen, hier zu arbeiten und all den aufgeschlossenen Menschen zu begegnen, die ich jetzt meine Freunde nenne.
In Sammatz habe ich meinen Freund Luis getroffen und mich in ihn verliebt! Ganz zu schweigen von all den Skills, die ich gelernt habe, z.B. wie man Käse macht, Mauern baut, Gurken einlegt oder Kuchen und Mandelhörnchen backt (die habe ich übrigens zu Weihnachten für meine Familie gemacht – super lecker!). 

Ich vermisse euch alle und wollte euch nur wissen lassen, dass ich dankbar für Sammatz bin und es immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird. 

P.S. Frohes neues Jahr!!!! Wir sehen uns im Jahr 2023!
– Paschwa

Habt ihr Lust bekommen dabei zu sein? Oder kennt ihr jemanden, für den oder die Volunteering am Michaelshof genau das Richtige wäre? Über den unten stehenden Button könnt ihr euch einfach bewerben – auch Volunteering innerhalb von Deutschland ist möglich, denn in Sammatz trifft sich die ganze Welt. Vielleicht bis bald!
Hier geht’s zur Volunteering-Bewerbung
Das Geschenk des Lichtes
 

Ist es nicht spannend, wie sehr der Dezember vom Element des Lichtes lebt, wie er daraus ein Fest macht, wann immer eine Kerze brennt? In diesem Jahr ist mir nochmal besonders bewusst geworden, wie viel das Licht mit der Geburt Jesu Christi zu tun hat, die die Atmosphäre der Welt mit Helligkeit und Wärme erfüllt. 
Ich meine, wenn wir einmal ganz objektiv darauf schauen, haben wir einfach einen grünen Baum mit ein paar mini-kleinen Lichtlein geschmückt. Das ist nichts Pompöses, das ist etwas Schlichtes. Und trotzdem geht es mir so, dass ich jedesmal innerliche Freudensprünge mache, wenn ich unsere Weihnachtsbäume oder unsere Dekoration im Blauen Haus sehe. Jemand ruft in mir: ja richtig, es ist Zeit zu feiern!
Es ist eine faszinierende Zeit, in der Licht und Wärme äußerlich so spärlich vorhanden sind, und wir sie doch jederzeit innerlich parat haben können. ‹Andacht› ist das alte Wort dafür, wenn es in unserem oft überschnellen, intellektuellen Bewusstein plötzlich warm und still wird und uns die Welt nahe kommt … Im Herzen sind wir eben zu jedem Zeitpunkt bereit, uns für die Liebe und für das Licht, das durch die Geburt Christi gebracht wurde, zu begeistern. Hach, was für eine schöne Zeit…

Wir wünschen euch von Herzen ein frohes Neues Jahr! Die Zeiten sind unruhig, es gibt so viel Leid mitzuleiden, so viel Unsinn, von dem man sich nicht beirren lassen darf. Aber mittendrin wird es überall auch neue Chancen geben, viele Momente des Staunens und der Überraschungen. Auf ein Jahr voller spannender Entdeckungen und neuer Freundschaften, von Erkenntnissen und Bekenntnissen, des Optimismus und der Geistesgegenwart. Und natürlich wünschen wir euch auch 2023 viele schöne Michaelshof-Momente!

Macht’s gut, wir freuen uns schon, mit euch im kommenden Jahr in Verbindung zu bleiben und viele von euch wieder bei uns begrüßen zu dürfen! 

Herzlich, 
Euer Michaelshof-Team
Folgt uns auf Social Media:
Facebook
Instagram
Website
Copyright © 2022 Michaelshof, Alle Rechte vorbehalten

Unsere Mailingadresse ist:
info@sammatz.de

Möchtest du deine E-Mail-Einstellungen ändern?
Du kannst hier die Einstellungen ändern oder dich vom Newsletter abmelden.

 

Öffnungszeiten

Café
Sa.und So.: 12.00 - 18.00
Hofladen
Mo. - Fr.: 09.30 - 12.00
15.00 - 19.00
Sa., So. und Feiertags: 10.00 - 19.00
Café
Sa.und So.: 12.00 - 18.00
Hofladen
Mo. - Fr.: 09.30 - 12.00
15.00 - 19.00
Sa., So. und Feiertags: 10.00 - 19.00

Michaelshof Sammatz

Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spendenkonto
Michaelshof Stiftung
IBAN: DE08 2405 0110 0065 8023 32
BIC: NOLADE21LBG
Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spenden
Michaelshof Stiftung Sammatz
IBAN: DE08 2405 0110 0065 8023 32
BIC: NOLADE21LBG

©2023 Michaelshof e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung