*|MC:SUBJECT|*

Diese E-Mail im Internet Browser ansehen
Nr. 8 / FEBRUAR 2021

Was treibt dich an?
Klara und Domenico – Beanbag-Interview mit zwei Aktivisten

Interview im Blue House – dem Volunteer-Hostel am Michaelshof. Ein Zwischendrin-Termin, wie so oft. Domenico, geborener Neapolitaner, war schon überall, ist Ethik-Banker, hat Bücher geschrieben und studiert gerade Anthropologie. Klara ist Sammatzerin von Geburt und eigentlich immer hier – Gärtnerin und wie die meisten, die sich am Michaelshof ‹fürs Ganze› verantwortlich fühlen, auch noch in einem halben Dutzend anderer Bereiche tätig – zum Beispiel Filme machen für unseren YouTube channel.

Domenico, wie würdest du Klara beschreiben?

 
D Auf jeden Fall eine superaktive Person mit viel Neugierde. Macht vielleicht zu viele Dinge gleichzeitig, wie viele von euch (lacht). Und tatsächlich passiert es manchmal, dass wir innerhalb von ein oder zwei Minuten das Gleiche denken. Wir haben eine ähnliche Denkweise. Ich schreibe ihr eine Nachricht und ich sehe die gleiche Nachricht von ihr.
 
K (lacht) Das ist schon passiert!
 
Und Klara – Domenico für dich?
 
K Du kümmerst dich um alle Menschen, schaust auch ein bisschen tiefer in die Persönlichkeiten hinein, bist sehr aufgeschlossen, interessiert an verschiedenen sozialen Lebensstilen. Ich habe den Eindruck, ich kann mit dir Dinge organisieren, und es kommt immer etwas Gutes dabei heraus.
Domenico, was treibt dich an? Du arbeitest für eine ethische Bank in Italien, machst dort viele interessante Dinge, du hast in Frankreich gelebt, warst in China, du warst hier und in Taizé. Gibt es so etwas wie einen Grundantrieb, warum du an diesen Ort gehst und nicht an jenen, diesen Job machst und nicht einen anderen?
WEITERLESEN – das ganze Interview
Michaelshof aktuell – auf einen Blick!

Öffnungszeiten:
Arche-Hof: Mo-So 8 – 19 Uhr

Café am Michaelshof: Geschlossen bis 14. März

Hofladen Arche-Hof:
Mo-Fr 9:30-12, 15-18:30 Uhr
Sa 10:00-18:30 Uhr
So & Feiertage 10.00-17:30 Uhr


Der Wagen, Wochenmarkt, Lüneburg: Mi & Sa 7-13 Uhr

Wir bitten euch, die in Niedersachsen geltenden Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

Veranstaltungen
In Kürze findet ihr unser Veranstaltungsprogramm 2021 auf unserer Website.
Der beste Job der Welt

Erzieher*in in einer internationalen Community auf dem Land

Es gibt viele Kinder, die nicht zu Hause aufwachsen. Sie leben ‹im Heim›. Manchmal scheint es, als wären sie mehr als die Menschen, die sie betreuen wollen: Erziehende sind oft ‹Mangelware›.
Warum? Ist Kinder und Jugendliche Ins-Leben-Begleiten nicht der beste Job der Welt? Die Aufgabe ist spannend, sinnvoll und menschlich – warum wollen eigentlich nicht alle Erzieher*innen werden?
Letztlich arbeitet mal als Erzieher*in immer mit dem eigenen ‹Seelenkostüm›. Das ist auf eine ganz spezielle Art anstrengend und führt ohne Ausgleich tatsächlich oft zu Burn-Out-Phänomenen. Das Seltsame: Freizeit scheint allein nicht die Lösung zu sein – denn die haben Erzieher so wie alle anderen auch.

Wir haben etwas Besseres entdeckt: Erzieher-Tätigkeit ist dann ‹im Lot›, wenn sie durch einen anderen Beruf – oder auch mehrere – ergänzt wird. Ob Gärtnern oder andere Arbeiten in der Natur; Design, Bauhandwerk, oder Hofladen … Im Umschalten, Ausleben anderer Seiten der eigenen Persönlichkeit liegt die Entspannung. Und auch außerhalb der Arbeit sollte das Leben am besten so bunt wie die ganze weite Welt sein. Das rückt den kleinen Kosmos des Heims dann wieder in die richtige Perspektive.
Mit einem Wort: Ein Kinderheim passt ganz wunderbar in eine junge, internationale Community auf dem Lande, wie der Michaelshof eine ist. Bei ‹Peronnik›, unsere Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit aktuell 34 Plätzen, kann man Erzieher sein und trotzdem Koch, man kann im ‹heilen Dorf› leben und trotzdem auch weit weg, denn mit den vielen Volunteers und Co-Workern ist hier wirklich ‹die ganze Welt› zu Gast.

Richtig: das ist ein Jobangebot! Wenn ihr Erzieher seid, gern mit Kindern und/oder Jugendlichen arbeitet oder solche Menschen kennt: Schaut euch mal Peronnik und den Michaelshof an. Vielleicht ist das der ‹etwas andere Arbeitgeber›, auf den ihr immer gewartet habt!
Interessiert? Schreib uns und komm mal vorbei!
Peronnik e. V. , Im Dorfe 11, 29490 Sammatz. info@peronnik.de
oder einfach Janet Haacke anrufen: 05858 970 67
Schon zwei Monate rum! Seit Ende letzten Jahres sind wir mit dem WAGEN auf dem Lüneburger Wochenmarkt.
Mit wieviel Bekleidungsschichten unser Team in den vergangenen Wochen unterwegs war, verraten sie nicht – Fotos zeigten sie jedenfalls auffällig pummelig.
Keine Frage: Die beiden lieben ihren WAGEN – auch bei Minusgraden. Jetzt scheint die Sonne, die erste
Stammkundschaft ist gewonnen, und Ideen für die Zukunft gibt es auch noch viele. Bei den eigenen Produkten sind bisher der feine Demeter-Käse und das frische Demeter-Holzofen-Brot besonders beliebt. Im Imbiss – übrigens der einzige in Bio-Qualität auf dem Markt – liegen die leckeren Burger vorn. Allen, die etwas Neues ausprobieren wollen, empfehlen wir ganz besonders:
FRÜHSTÜCK am WAGEN. Die praktische To-Go-Frühstücksbox mit frischem Joghurt nach Wahl, leckeren Früchten und einem kräftigen Sandwich. Außerdem gibt es warmen Porridge. Very british and sooo yummy!
TEES, KRÄUTER & GEWÜRZE Unsere aromatischen Kräutertees bekommt ihr auch im WAGEN, genauso wie Gewürze und Kräutersalze mit Zutaten vom eigenen Acker, natürlich bio und in Demeter-Qualität. Zum Beispiel Sammatzer Chili-Pulver fürs innere Feuer, solange der Winter  das Sagen hat.

Bio für Feinschmecker
– eigene Herstellung!


• Demeter Brot (Roggen, Dinkel, Weizen, Walnuss, Olive …)
• Demeter Backwaren
(Nussecken, Mohnschnecken, Zitronen-Tarteletten …)
• Demeter Käse (Hofkäse, Bockshorn oder Möhre, Frischkäse, Ziegenkäse …)
Kräutertees diverse Sorten
Marmelade, Eingemachtes

Köstlich & Zwischendurch
– der Bio-Imbiss


Frühstück (Frühstücksbox, Müsli to go, belegte Brötchen …)
Bratwurst,
• Burger
(auch Gyros- & Veganburger)
• Pommes (auch Süßkartoffel-
Chia-Fritten),
Kalt– & Heißgetränke

Süßes

Salvatores Frühling
Schlecht kaschiert vom Barbier

Aus der Erde
sprießt und sprosst,

mancher Same mit viel Most.
Mancher Same, der will keimen,
Grunel grunel, Erde-Arl,
Meinen meinen.
Und hervor kommt, kleckig-klickig,
Und dein Stein, der muss beiseite,
eite,eite

Salvatore alleine hält es zusammen.

Grün, o grün vor meinem Auge,
steht die Welt, die ich hier meine.
Wie sie nun bald verweht.
Wie sie sich nun
ergeht.
Aus dunkler Erd’ Gefangenschaft
das Grün hervorsprießt
massenhaft.
Bereits
hervorkommt manches Glöckchen
und manches
Pförtchen, manches Röckchen,
manches Schößchen Fall für Fall,
verwirrend sprossend überall,

kommt hervor die Pflanzendecke.
Und ich weiß nicht, was ich soll,
was ich tun kann, euch zu helfen,
O ihr Geister, die ihr sprießet,
die ihr sprosset, die dem Auge bald ergötzet.
Und ich kann es kaum erwarten,
was dann alles zu mir spricht.

Denn es fluten dann die
Blumen, denn es
fluten dann die Pflanzen,
denn es
flutet dann das Grün,
hoch empor zur Bläu’ des Himmels,
zu der Wärme, die
umgibt mich,
die mich hält, die mich erschiebt,
die mich erliebt, die ich selbst
sehe.
In
sich verliebt,
in
sich ergötzt.
 

Salvatore durchschaut es.
 
Und
alle lieben sich alleine
und doch keine hat das Eine,
denn das alles
sprießt und sprosst,
and my mind goes fast and lost.
Wie wunderschön ist dies Getriebe,
das
ich sehe, das Geschiebe,
das ich mag, das ich so
liebe

 
Was wächst denn da?
Schneeglöckchen in den Gärten am Michaelshof
Sie sind wieder da! Während draußen in der Natur noch eisiger Winter herrscht, stecken Ende Januar die Winterlinge schon keck ihre gelben Köpfchen aus der Erde. Begleitet werden sie von den Schneeglöckchen, die im Wind leise schaukeln und sich gern auch schon durch Schnee und Eis ihren Weg an die Sonne bahnen. Den Frost der letzten Wochen haben sie gut überstanden – jetzt sind diese zeitigen Boten des Frühlings wieder eine besondere Freude in den Sammatzer Gärten.
Die kleinen Winterlinge aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) mit ihren gelben Schalenblüten und ihrem grünen „Kragen“ bilden wunderschöne Blütenteppiche. Dabei bevorzugen sie einen lockeren, nährstoffreichen Boden, idealerweise am Rand von Laubgehölzen.
Das zarte Schneeglöckchen, welches zur Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) zählt, fühlt sich am wohlsten an Plätze unter Sträuchern oder auf halbschattigen Rasenflächen. Übrigens: Schneeglöckchen sind giftig – und zwar in allen Pflanzenteilen.
Vladi & Viktoria
Das hat’s bei uns noch nicht gegeben: Kälber-Zwillinge! Die beiden Kälbchen unserer Milchkuh Veronika waren zwar etwas kleiner, aber putzmunter. Vladi, dem Bullenkalb, und Viktoria, dem Kuhkalb, begegnet ihr an unseren offenen Ställen gleich neben dem Hofladen.
Es ist eine Tradition, dass die Kälber Namen mit demselben Anfangsbuchstaben wie ihre Mutter bekommen. Viele Kälbchen tragen ihn auf der Ohrmarke – ihr könnt ja mal raten, wie die Mutter wohl heißt … unsere Bauern sagen euch gern, ob ihr richtig liegt!
Folgt uns in den Social Media:
Facebook
Instagram
Website
COMMUNITY NEWS

+++ Frühling: Lämmchen gibt es schon – jetzt kommen die ersten Zicklein. Schnee weg, Frühblüher da. Danke, liebe Sonne! +++ +++ Zuwenig Tiere zu Hause? Das Kleintiergehege-Team verkauft reizende Kaninchen. Anrufen und nach Marisa oder David fragen! +++ Applaus! Der letzte Mauerstein der neuen Häuser am Flachsenberg ist vermauert. Danke, liebes Bauteam – und weiter geht’s mit Holz! +++ Demnächst auf der Website: die geplanten Veranstaltungen für 2021! Klickt euch durch … und dann schau’mer mal … +++

 

JOBS

Arbeiten am Michaelshof
Für unser Team suchen wir dynamische und belastbare Menschen, die gerne Verantwortung übernehmen und Lust aufs Leben haben. Dir ist eine sinnerfüllte Tätigkeit wichtiger als ein “9 to 5-Job”? Dann bist du bei uns richtig! (Nur den Anzug kannst du zuhause lassen … )
Wir suchen unter anderem Fachkräfte in den Bereichen:
 
     Pädagogik/Heimerziehung                                                               
     Hausbau, Zimmermann, Trockenbau
     Pharmazie                                                                                        
     Gartenbau
 
Deine Qualifikation ist nicht dabei, und du hast trotzdem
Interesse? Einfach probieren!
Schick Deine Bewerbung mit Foto bitte an claudia.brady@sammatz.de – wir melden uns!

Betreuer des Monats

Tino ist erst sechs, in einem Eselleben gerade Teenager. Den Preis für den Betreuer des Monats steckt er trotzdem locker ein. Täglich ein bis zwei Peronnik-Jugendliche glücklich zu machen, ist nämlich gar nicht immer so einfach …
Copyright © 2020 Michaelshof, Alle Rechte vorbehalten

Unsere Mailingadresse ist:
info@sammatz.de

Möchtest du deine E-Mail-Einstellungen ändern?
Du kannst hier die Einstellungen ändern oder dich vom Newsletter abmelden.

 

Öffnungszeiten

Café
Mo - Fr: 8.00 - 11.00
14.00 - 18.00
Sa: 8.00 - 18.30
So: 9.30 - 18.30
Hofladen
Mo. - Fr.: 09.30 - 12:00
14:00 - 18.30
Sa: 10.00 - 18.30
So. und Feiertags: 10.00 - 18.30
Café
Mo - Fr: 8.00 - 11.00
14.00 - 18.00
Sa: 8:00 - 18.30
So + Feiertage: 9:30 - 18.30
Hofladen
Mo. - Fr.: 09.30 - 12:00
14:00 - 18.30
Sa: 10.00 - 18.30
So. und Feiertags: 10.00 - 18.30

Michaelshof Sammatz

Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spendenkonto
SAL Treuhandstiftung
IBAN: DE16 4306 0967 2007 5878 02
BIC: GENODEM1GLS
Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spenden
SAL Treuhandstiftung
IBAN: DE16 4306 0967 2007 5878 02
BIC: GENODEM1GLS

©2021 Michaelshof e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung