*|MC:SUBJECT|*

Diese E-Mail im Internet Browser ansehen
Nr. 10 / MAI 2021
                                   Nr. 21 / APRIL 2022

Sammatz Deluxe
Ganz schön cooler Besuch auf dem Michaelshof

Letzten Samstag konnten es manche bei uns schier nicht glauben. Kein Wunder, wenn man mit ‹Weck mich auf› und ‹Poesiealbum› von Samy Deluxe groß geworden ist. Sophia, true Fan und Überzeugungstäterin hat den Kontakt zur Hamburger Hip-Hop-Legende hergestellt. Und dann war er tatsächlich da, hat professionell unerkannt im Café gespeist und uns echt beeindruckt. Nachmittags wurde zur Freude der Kids zweimal gesprayt. Jetzt ist der Michaelshof offiziell Deluxe! Danke Samy! Bis zum nächsten Mal!
Sonntag, 8. MAI 2022, 11–18 Uhr
SAMMATZER TULPEN-FESTIVAL
Stell dir vor, du wanderst durch ein buntes Blütenmeer, Frühlingsluft um die Nase, die Vögel zwitschern. Farben und Infos im Garten laden dich zum Verweilen ein. Während du schaust und sinnst, weht bezaubernde Musik an dein Ohr …

Kein Traum! Herzliche Einladung zum Tulpen-Festival am Sonntag, den 8. Mai! Das Wetter hat uns ein wenig warten lassen, aber jetzt sind sie da und wir feiern die Fröhlichkeit, Eleganz und Poesie der schönen Frühlingspflanzen!
In der Arena wird es mehr poetisch zugehen, im Campusgarten erwarten euch leckeres Essen, noch mehr Musik und bunte Tulpensträuße für zu Hause. Kinder unbedingt mitbringen! Wir basteln und schminken, es gibt spannende Geschichten zu hören. Das Café hat selbstverständlich geöffnet, und übrigens ist Muttertag – ladet eure Lieben gleich mit ein!
Auf dem Acker ist was los!
Wenn der Frühling kommt, gibt’s für den Bauern nur eins: Endlich raus zur Bodenbearbeitung, zum Düngen, Pflügen und Säen. Klingt nach Maschinen, Lärm und GPS – stimmt, aber dahinter steckt doch auch noch etwas ganz anderes: Der Bauer muss natürlich wissen, was er tut. Aber Pflanzen herstellen oder wachsen lassen kann er nicht. Dafür muss die Weisheit der ganzen Natur und des Kosmos mithelfen: Von der Sonne bis zum Wetter, von der Pflanze selbst bis zum verborgenen Leben des Humus sind alle beteiligt, wenn es auf dem Acker gedeiht. Wir freuen uns, dass wir mit Sven einen so kompetenten und verantwortungsvollen Bauern haben – die Natur freut’s sicher auch!
Mit dem Striegel wird Unkraut aus dem Getreidefeld gestriegelt.
Hier kommt die Gülle unserer Demeter-Kühe auf die Wiese.
Hier ein paar Zahlen, damit ihr euch ein Bild von unserer Landwirtschaft machen könnt: Wir bewirtschaften insgesamt 160 ha Land biologisch-dynamisch, davon 100 ha Acker- und 60 ha Weideland. Seit Februar haben wir 70 ha Acker- und 24 ha Weideland bearbeitet. Mitte März haben wir mit der Aussaat begonnen. Dafür werden wir insgesamt 7 t Getreide, 6,5 t Kartoffeln und 1 t Grassaat mit Klee benötigen. Wir werden auf insgesamt 94 ha Getreide (Weizen, Roggen und Hafer) anbauen, auf etwa 6 ha Kartoffeln und Rüben. Ganz besonders freut uns, dass wir in diesem Jahr 35 ha Ackerland neu auf ökologische Bewirtschaftung umstellen!
Alles neu macht der April
Wenn man viele Jahre fest in einer der sieben Wohngruppen von Peronnik arbeitet, träumt man schon mal von Veränderung. Vor einigen Wochen kam dann die wirklich große Überraschung: Aus P6 sollte P7 werden – unsere ganze Gruppe würde in eins der neuen Häuser am Flachsenberg ziehen!
Wie aufregend! Natürlich ging’s gleich mit Mann und Maus zur Besichtigung: Am Ende des kleinen Wohngebiets mit herrlichem Blick auf den Wald leuchtete uns das “Pumpkin House” mit seiner orangenen Fassade fröhlich entgegen. Erste (Streit-)Frage: wer bekommt welches Zimmer? Wichtiger war, dass noch viel angeschafft werden musste, um das Haus zu füllen. Wie starteten eine Dorf-Umfrage. Nach ein paar Tagen hatte ich das Gefühl, dass irgendjemand ‹da oben› die Sache lenkt, denn uns wurden genau die Sachen angeboten, die wir noch brauchten, und zwar genau dann, wenn der Gegenstand gerade auf die Liste der Neuanschaffungen kommen sollte. Unser Umzug stand einfach von Anfang an unter einem guten Stern!
„Du musst jetzt aber ganz schön viel Sport machen!“ meinte ein Kind zu mir, nachdem ich zum x-ten Male die Treppe hoch und runter gelaufen bin. Das stimmt tatsächlich, bei meiner Arbeit ist das Fitnessprogramm jetzt inklusive! Aber ich liebe dieses Haus und die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in den schönen neuen Räumen so, dass ich gleich selbst mit eingezogen bin! Neustart auf allen Ebenen …
Vielen Dank nochmal an alle fleißigen Helfer, an die Planer und Erbauer dieses Hauses!! Wir freuen uns riesig! Alice Theves, P7

Gutes aus Sammatz
SAMBurger
Es gibt ihn mit Demeter Beef und natürlich auch vegan: den one and only Bio-SAMBurger! “Best food in town” schrieb ein Kunde letztens – wir brutzeln ihn ja auch mit Liebe und haben lang am perfekten Rezept gefeilt. Mittwochs und samstags auf dem Lüneburger Wochenmarkt, donnerstags in Barendorf (vor Edeka) und sonntags in Sammatz!
Demeter Lammkotelett
Eine Delikatesse in bester Bio-Qualität: Zarte Lammkoteletts aus eigener Aufzucht. Super lecker und ein Beitrag zum Erhalt der alten Haustierrasse der Ostfriesischen Milchschafe, die – wie auf einem Bauernhof üblich – Milch und Wolle geben und eben auch geschlachtet werden. Köstlich! Im Hofladen und am Marktwagen.
Marula Gesichtscreme
Vorhang auf für die verwöhnende Gesichtscreme der Manufaktur am Michaelshof. Das traditionell in Südafrika verwendete Bio-Marulaöl macht die Gesichtscreme angenehm leicht. Die rückfettenden und feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften sorgen für ein weiches Hautgefühl. Einfach herrlich!

Veranstaltungen im Mai
Samstag, 7. Mai 9-16 Uhr
Sammatz Day


Tauch’ für einen Tag ein in das Leben unserer Community. Mach mit, lern einen ungewöhnlichen Ort und seine Menschen kennen. Lass dich vom Sammatz-Spirit begeistern und spür dem nach, worauf es im Leben wirklich ankommt.
Sonntag, 8. Mai 11-18 Uhr
Tulpen-Festival


Wenn in den Sammatzer Gärten ein Farbenmeer die allerschönsten Frühlingsgefühle weckt, feiern wir die elegante, fröhliche Tulpe mit Musik, Infos, leckerem Essen, Blumensträußen und einem bunten Kinderprogramm.
Samstag, 21. Mai 20 Uhr
Spaziergang durch die Insektenwelt – Hummeln

Vortrag mit Bildprojektion

Die Biologin Sara Groß nimmt uns mit ins Reich der Insekten. Heute geht’s um die Hummeln und ihre faszinierenden Lebensweisen.
Samstag, 28. Mai 9-16 Uhr
Festival der Tiere


Ein Fest für unsere schönen, geliebten Arche-Hoftiere. Wir zeigen euch was so besonders an Vorwerkhühnern, Angler-Rotvieh-Rindern, Milchschafen und Waldziegen ist. Ein Tag auf dem Bauernhof für groß und klein!
 
Michaelshof aktuell – auf einen Blick!

Öffnungszeiten:

Arche-Hof: 
Mo-So                           9.00  – 18.00 Uhr

Café:
Mo-Fr                            08.00 – 11.00 Uhr
                                      14.00 – 18.00 Uhr          
Sa                                  08.00 – 18.00 Uhr 
So & Feiertage             09.30 – 18.00 Uhr 

Hofladen:
Mo-Fr                           10.00 – 12.30 Uhr
                                      14.30 – 19.00 Uhr            

Sa, So & Feiertage       10.00 – 19.00 Uhr                                      



Der WAGEN:
Wochenmarkt, Lüneburg:
Mi & Sa                         07.00 – 13.00 Uhr

EDEKA Hartmann, Barendorf:
Do                                  09.00 – 19.30 Uhr

Michaelshof Sammatz
So                                  12.00-18.00 Uhr
 
Frühling heißt Hummeln in die Büx!
Ich steppe raus aus dem Haus und frage mich, was noch schief laufen kann außer ein paar Wölkchen am Himmel. Ich zieh die Socken aus und schmeiß mich rein ins Getümmel der jungen und der mittelalten, der Hipster und Familien, ich lege mein nicestes Lächeln auf und sage: Hey, willkommen in Sammatz! Mit Leichtigkeit sortiere ich das Geschirr im vollen Café und freue mich an den staunenden Kommentaren in den Gärten. Ich hab’ Hummeln in die Büx – es ist schließlich Frühling! Ich schnacke und springe und fühle mich super!
Und dann steht da auf einmal jemand ganz ruhig in meinem Weg und fragt mich, wie’s mir eigentlich geht. Und bevor ich schreie: ‹Super!›, merke ich, dass ich vielleicht nur so halb weiß, wie’s mir geht. Vielleicht bin ich ein wenig überfordert? Oder traurig? Oder nachdenklich? Ich stehe da und weiß erstmal die Antwort nicht, und ob das Gegenüber sie wirklich ehrlich wissen will.
Ora et labora, bete und arbeite! Obwohl ich den Gedanken oft gruselig fand, hat er doch etwas Beruhigendes. Was man damit schafft, ist es, sich die wichtigen Fragen zu stellen, die Ruhe anzunehmen und auszuhalten. Man nimmt sich Zeit dafür zu sinnen, zu erleben, die Wahrheit zu suchen. Ist das nicht schön? Ist das nicht schwierig?
Und während ich so meinen Gedanken folge, merke ich, dass es wahrscheinlich ganz gut wäre, beides unter einem großen schönen Hut zu versammeln – das Vorwärts und das Nachdenken. Denn genauso wie der Frühling bei seiner Naturexplosion das Fest der Farben feiert, bringt er ganz zarte Blümchen zum Vorschein, die einen in der Seele berühren. So darf auch mein zarter Teil ab und zu durch den ‹harten Kerl, der so herrlich stark ist› durchscheinen. Ich freue mich. Es blüht und webt…
 
Ås – Norwegen
Sammatz war mein erstes Volunteering im Ausland und es war eine tolle Erfahrung. Ich war erst 18 Jahre alt und kam gerade von der Schule, als ich mit meinem Freund Paolo anreiste –  ich wusste daher nicht wirklich, was mich erwartete. Aber ich habe mich schnell in den Ort und seine Menschen verliebt. Alle waren so offen und gastfreundlich, die Gärten und die Landschaft waren so idyllisch und ruhig.
Es gab so viele Menschen kennenzulernen und Dinge zu tun und zu lernen.Ich habe viele gute Erinnerungen an interessante Gespräche beim Unkrautjäten in den Gärten, an warme Sommernachmittage, an Fahrradtouren mit neuen Freunden zum Badesee auf der anderen Elbseite, an Konzerte am Waldsee, an Volkstänze mit der Community und an leckeres Eis nach der Arbeit.
 
Das Schönste auf dem Bauernhof sind natürlich die Früchte unserer Arbeit: Marmeladen, Eier, Käse, Milch, frisch gebackenes Brot, frisches Obst und Gemüse. Alles bio und alles lecker. Vor allem, wenn Christian und das fantastische Küchenteam sie jeden Mittag in köstliche Mahlzeiten verwandeln.
             Jäten in Sammatz                           Apfelbäume pflanzen in Norwegen
       Schafe treiben in Sammatz                        Ziegen treiben in Norwegen
Da ich bei meiner Rückkehr nach England immer wieder von dieser Bio-Bauernhof-Gemeinschaft in Deutschland schwärmte, beschlossen mein Freund Tom und meine Schwester Polly, im folgenden Jahr mitzukommen – sie blieb schließlich für einige Monate.
 
Zurzeit studiere ich Pflanzenwissenschaften in Norwegen und denke immer noch an die Zeit in Sammatz zurück, als ich mich mit nachhaltigen landwirtschaftlichen Methoden und ökologischer Lebensmittelproduktion beschäftigte. In den letzten Jahren habe ich in Norwegen auch viel in der Landwirtschaft gearbeitet: Ziegenmelken, Himbeeranbau und Kartoffelzucht. Ich glaube, die abwechslungsreiche landwirtschaftliche Arbeit in Sammatz hat mich dazu inspiriert, denn dort habe ich die Freude an der Arbeit im Freien und am Boden unter den Fingernägeln entdeckt, aber auch, wie sozial und lohnend die Arbeit in der Landwirtschaft sein kann.
 
Ich habe das Gefühl, dass das Volunteering in Sammatz mich zu einem offeneren, sozialeren und wertschätzenderen Menschen gemacht hat und mir ein Netzwerk interessanter und nachhaltig denkender Menschen auf der ganzen Welt eröffnet hat, von denen ich einige später wieder getroffen habe. Ich bin allen Sammatzern und Volunteers, die unermüdlich daran arbeiten, den Ort zu dem zu machen, was er ist, sehr dankbar und hoffe, dass ich irgendwann wiederkommen kann.
WE LOVE TO ENTERTAIN YOU

Netzfunde, die wir
Aufgepasst an alle Freunde unserer Playlist – diesen Monat gibt’s einen Crash-Kurs in Samologie: 6 Tracks für alle, die Samy Deluxe kennenlernen wollen: Weck mich auf, der all time Klassiker, Poesiealbum, ein Geniestreich moderner Reimkunst, Championsound, einfach cool, Champions, für die wilde Tanznacht, Eines Tages, was Nachdenkliches und das berührende Superheld. Zappelt schön!

Und noch was: wir sind schon immer Dieter Duhm Fans. Mit seinem Begriff der Heilungsbiotope bringt er viel Licht in unsere Welt. Wer hören will, was er spannendes über Erkenntnis und Liebe zu sagen hat, klickt mal rein!
+++ NEWSTICKER +++

ZU BESUCH 1 – Ein Wochenende, zwei Gemeinschaften. Wir waren zu Besuch auf Schloss Tempelhof in Baden-Württemberg und auf Schloss Blumenthal in Bayern. Wir haben tolle Menschen kennengelernt, verwandte und doch wieder ganz andere Fragen, Ziele und Probleme bewegt. Ein spannender Anfang für mehr Community-Netzwerken!
ZU BESUCH 2 – Der Michaelhof füllt sich wieder! Nicht nur mit Gartenbesuchern, sondern auch mit den ersten Schulklassen und Praktikant*innen die bei uns lernen und mithelfen! A special feeling.
ANGEKOMMEN 1 – sind die meisten putzigen Zicklein dieses Jahres! Unglaublich drollig anzusehen – eine Attraktion auf dem Hof. Damit geht die ganz schön verrückte Geburts- und Hebammenzeit unserer Tierpfleger langsam zu Ende. Schlaft mal aus, Sara, Sanne & Co!
ANGEKOMMEN 2 – sind auch zwei neue E-Autos für Peronnik, die wir durch eine spezielle Förderung anschaffen konnten. Damit steigt unsere E-Flotte auf 4 PKW – und der CO2 Fußabdruck geht weiter runter!

Job des Monats: Service-Genies gesucht!

Verkaufen ist eine Kunst und eine Leidenschaft. Du liebst die Michaelshof-Produkte und hast noch dazu Lust mit einem coolen, internationalen Team zu arbeiten? Dann melde dich bei uns – die Saison ist in vollem Gang und wir nehmen gerne Café-Liebhaber*innen mit Ausdauer, Burgerbrutzler*innen mit Liebe zum Patty, oder Hofladen Spezialist*innen mit Rundumblick in unsere Crew auf. Bist du dabei?
Für unser Team suchen wir engagierte und dynamische Menschen, die gerne Verantwortung übernehmen und Lust aufs Landleben haben. Dir ist eine sinnerfüllte Tätigkeit wichtiger als ein “9 to 5-Job”? Dann bist du bei uns richtig!
Wir suchen Fachkräfte im Bereich:

        Office:
  • Buchhaltung

        Hands-on:
  • Landwirtschaft
  • Gartenbau / Gärtnerei
  • Baufacharbeiter*in
  • Hausmeisterei    

        Produktion
  • Marktwagenleiter*in
  • Café Service-Hilfe 
  • Hofladen

        Menschen & Heilung
  • Arzt / Ärztin
  • Pharmazie
  • Pädagogik/Heimerziehung           
Deine Qualifikation ist nicht dabei, und du hast trotzdem
Interesse? Einfach probieren!
Schick Deine Bewerbung mit Foto bitte an claudia.brady@sammatz.de – wir melden uns!
Unser Schweine-Massage-Studio á la Noema hat wieder geöffnet. Terminliche Abstimmung funktioniert noch nicht ganz richtig, aber ein wenig warten finden die Eber auch gar nicht so schlecht…
 
So sieht Einsatz aus meine Damen und Herren! Unsere rasende Reporterin Klara lässt sich von ihrer Größe nicht einschüchtern und macht ganz munter von Leben strotzende Fotos und Videos. Wenn ihr ihr Lachen und ihre Art kennt, hättet auch ihr sie gerne in eurer Gemeinschaft fest installiert. Klara, danke, das Video ist geil geworden!  Bis aufs nächste Mal wenn es heißt: ‹Kamera läuft, Spot an, Klara ist dran!›

 
Nicer Newsletter? Unterstütze die Gemeinschaft!
Folgt uns auf Social Media:
Facebook
Instagram
Website
Copyright © 2022 Michaelshof, Alle Rechte vorbehalten

Unsere Mailingadresse ist:
info@sammatz.de

Möchtest du deine E-Mail-Einstellungen ändern?
Du kannst hier die Einstellungen ändern oder dich vom Newsletter abmelden.

 

Öffnungszeiten

Café
Mo - Fr: 8.00 - 11.00
14.00 - 18.00
Sa: 8.00 - 18.00
So: 9.30 - 18.00
Hofladen
Mo. - Fr.: 10.00 - 19.00
Sa., So. und Feiertags: 10.00 - 19.00
Café
Mo - Fr: 8.00 - 11.00
14.00 - 18.00
Sa: 8.00 - 18.00
So: 9.30 - 18.00
Hofladen
Mo. - Fr.: 10.00 - 19.00
Sa., So. und Feiertags: 10.00 - 19.00

Michaelshof Sammatz

Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spendenkonto
Michaelshof Stiftung
IBAN: DE08 2405 0110 0065 8023 32
BIC: NOLADE21LBG
Kontakt
Anschrift: Im Dorfe 11
29490 Sammatz
Tel.: +49 5858 970-30
Mail: info@sammatz.de
Spenden
SAL Treuhandstiftung
IBAN: DE16 4306 0967 2007 5878 02
BIC: GENODEM1GLS

©2022 Michaelshof e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung